zurück

Karin Widmers Welt- und Weitsichten

Sie habe als Kind lieber gezeichnet und gemalt als gesprochen, sagt Karin Widmer von sich selbst. Sie macht heute aus kleinen Dingen grosses Kino und fasst grosses Kino in kleine, feine Bilder. Karin Widmers Strich berührt und besticht.

Die Berner Illustratorin und Grafikerin Karin Widmer absolvierte die Fachklasse für Grafik an der Schule für Gestaltung in Bern. Nach mehrjähriger Anstellung als Grafikerin/ Illustratorin beim Berner Zytglogge-Verlag machte sie sich 1995 selbstständig. Seither hat sie ein (meter)breites Spektrum an Gedrucktem – von Zeitungen, Gerichtszeichnungen über Lehrmittel, Kinder- und Jugendbücher bis hin zu CD-Covers oder einer Europa- Sonderbriefmarke – mit ihren Illustrationen, Skizzen und Cartoons mitgestaltet. Bruno Hesse ist übrigens Karin Widmers Grossvater. Die ADHOCgalerie bietet exklusive Aquarelle, Kostbarkeiten aus den Skizzenbüchern und originale Studienblätter für Buch-Illustrationen an.

Sollten Sie sich für ein erstes Bild interessieren, clicken Sie auf den entsprechenden Hinweis unter dem Bild. Dann öffnet sich das Kontaktformular. Bei mehrerer Bildern notieren Sie bitte im Kontaktformular deren Nummern dazu, z.B. KW06 usw.

Bei Interesse und auf Wunsch heben wir gerne und gemeinsam mit Karin Widmer weitere Schätze ihres Schaffens in ihrem Atelier.

Gut zudem zu wissen: Mit einem Mausclick auf das kleine Foto wird das Bild jeweils grösser und ganz dargestellt. Mit Begleittext.

Auf einen Blick

Hier erfahren Sie mehr über Karin Widmer und ihr Schaffen.

Mehr dazu

Auf Abwegen

Drei Skifahrer auf Abwegen. Eine exklusive Tuschzeichnung handcoloriert aus Karin Widmers Skizzenbuch. Signiert unten rechts: «K.Widmer 2020»; in neuem Holzrahmen, 32 x 23 cm.
Nr. KW01

Preis: CHF 150.00

Mich interessiert #KW01

Mann mit Maultier

«Trekking in brown ink« titelt Karin Widmer dieses Aquarell in Sepia-Tusche. Eine berührende Kostbarkeit aus ihrem Skizzenbuch. Aquarell. Handsigniert «K.Widmer 2021»; in neuem Holzrahmen, 32 x 23 cm.
Nr. KW02

Preis: CHF 150.00

Mich interessiert #KW02

San Salvatore 01

Für den Hamburger Verlag Officina Ludi hat Karin Widmer 2019 Hermann Hesses Erzählung «Klingsors letzter Sommer» illustriert. Hier eine Studie des Monte San Salvatore bei Lugano als eines von mehreren Aquarellen zum Buch. Handsigniert «K.Widmer 2019»; im Passepartout, ungerahmt, 28 x 34 cm.
Nr. KW03

Preis: CHF 150.00

Mich interessiert #KW03

Wolkenspaziergang

Ein Aquarell aus Karin Widmers Skizzenbuch. Der Wolkenspaziergang. Handsigniert «K.Widmer 1989»; in neuem Holzrahmen, 23 x 32 cm.
Nr. KW04

Preis: CHF 150.00

Mich interessiert #KW04

Hesses Klingsor

Für den Hamburger Edelbuch-Verlag Officina Ludi hat Karin Widmer die Erzählung «Klingsors letzter Sommer» ihres Urgrossvaters Hermann Hesse illustriert. Hier eines dieser originalen Aquarelle: Klingsor-Hesse am Schreibtisch. Handsigniert «K.Widmer 2019»; in neuem Holzrahmen, 26 x 20.5 cm.
Nr. KW05

Preis: CHF 130.00

Verkauft

Tessiner Dorf

Für den Hamburger Edelbuch-Verlag Officina Ludi hat Karin Widmer die Erzählung «Klingsors letzter Sommer» ihres Urgrossvaters Hermann Hesse illustriert. Hier eines der Aquarelle dazu aus Widmers Skizzenbuch. Das Dorf Ciona im Tessin. Handsigniert «K.Widmer 2019»; im Passepartout schlicht gerahmt, 40 x 30 cm.
Nr. KW06

Preis: CHF 140.00

Mich interessiert #KW06

Boot im Regen

Karin Widmer lebt mit ihrem Mann Urs Lanz in Wabern und in Irland, wo dieses Aquarell entstanden ist. Es heisst «Boat in the rain». Handsigniert «K.Widmer 2019«; im Passepartout schlicht gerahmt, 44 x 34 cm.
Nr. KW07

Preis: CHF 150.00

Mich interessiert #KW07

Grüner Octopus

Tiere und Pflanzen zu malen sind nicht nur wegen einschlägiger Aufträge für Bilderbücher und Illustrationen eine Leidenschaft von Karin Widmer. Ein gutes Beispiel dazu: dieser Oktopus. Aquarell. Handsigniert «K.Widmer 2021»; im Passepartout schlicht gerahmt, 28 x 34 cm.
Nr. KW08

Preis: CHF 120.00

Mich interessiert #KW08

Das Meer

In Irland lebt Karin Widmer nicht direkt am Meer. Aber das Meer ist nah. Dieses Aquarell ist 1984 entstanden. Handsigniert «Huck 1984«. «Huck» ist eine Hommage an Huckleberry Finn, der «Hero» aus Karins jugendprägendem Lieblingsbuch. Im Passepartout schlicht gerahmt, 32 x 23 cm.
Nr. KW09

Preis: CHF 130.00

Mich interessiert #KW09

Lough Gill Island

Die kleine Insel «Lough Gill Island» liegt in Sligo, Irland. Das Aquarell entstand 2009 in ihrer zweiten Heimat, mit der Karin auch musikalisch eng verbunden ist. Handsigniert «K.Widmer 2009»; im schlichten Wechselrahmen, 24 x 18 cm.
Nr. KW10

Preis: CHF 120.00

Mich interessiert #KW10

Der Betrachter

Ein exklusives und witziges Aquarell aus Karin Widmers Skizzenbuch. Der Besucher einer Kunstausstellung beim Betrachten eines Kunstwerks. Handsigniert K.Widmer 2013; in neuem Wechselrahmen, 22 x 30.5 cm.
Nr. KW11

Preis: CHF 110.00

Mich interessiert #KW11

Die Palme

Für den Hamburger Verlag Officina Ludi hat Karin Widmer 2019 Hesses Erzählung «Klingsors Sommer» illustriert. Hier die feine Studie in Sepia-Tusche auf Zeichnungspapier einer einzelnen Palme, im Buch in einem Panorama integriert. Handsigniert K.Widmer 2019; ungerahmt, 13 x 25.5 cm.
Nr. KW12

Preis: CHF 80.00

Mich interessiert #KW12

San Salvatore 02

Für den Hamburger Verlag Officina Ludi (www.officinaludi.de) hat Karin Widmer 2019 Hesses Erzählung «Klingsors Sommer» illustriert. Hier als Aquarell die Vorlage zu einem doppelseitigen Panorama im Buch mit dem Monte San Salvatore bei Lugano. Handsigniert K.Widmer 2019; im Passepartout, ungerahmt, 34 x 23 cm.
Nr. KW13

Preis: CHF 120.00

Mich interessiert #KW13

Freies Malen

Dieses Aquarell entstand in einem Workshop bei Gabriela Gfeller-Woodtly (www.gabrielagfeller.ch) . Karin Widmer findet deren Art des Malens grandios: «Ich besuche ab und zu einen ihrer Malkurse, um mich etwas von den Auftragsarbeiten zu ‚befreien’.» Signiert «K.Widmer Workshop 26. April 2017». Blatt, nicht gerahmt, 35 x 33 cm.
Nr. KW14

Preis: CHF 130.00

Mich interessiert #KW14

Papageien Haus

Eine Aquarell-Studie zu Karin Widmers Buchillustrationen in «Klingsors letzter Sommer»: Das «Papageien Haus» in Carona/TI, wo Hermann Hesses zweite Frau Ruth Wenger, Tochter der Kinderbuchautorin Lisa Wenger und des Sackmesser-Fabrikanten Théo Wenger, vor ihrer Heirat jeweils in den Ferien weilte. Handsigniert «K.Widmer 2019»; Blatt, nicht gerahmt, 30 x 29 cm.
Nr. KW15

Preis: CHF 150.00

Mich interessiert #KW15

Natürliche Spuren

Karin Widmer illustriert immer wieder Sachbücher oder Infotafeln von Ausstellungen über Tiere und Pflanzen. Dieses Aquarell auf Zeichnungspapier ist eine Studie dazu. Es zeigt die Spuren, die Borkenkäfer im Holz hinterlassen. Signiert «K.Widmer». Blatt, nicht gerahmt, 21 x 29 cm.
Nr. KW16

Preis: CHF 75.00

Mich interessiert #KW16

Kunterbunt

Karin Widmers originales und originelles Kaleidoskop von Vögeln, Frosch, Fledermaus, Papageien und anderem Getier, deren charakteristische Formen und Farbenpracht sie hier gekonnt in kleinen Vorstudien malt und Illustriert. Aquarell. Signiert «K.Widmer». Blatt, nicht gerahmt, 21 x 29 cm.
Nr. KW17

Preis: CHF 100.00

Mich interessiert #KW17

Klingsors Welt

Für den Hamburger Edelbuch-Verlag Officina Ludi hat Karin Widmer die Erzählung «Klingsors letzter Sommer» ihres Urgrossvaters Hermann Hesse illustriert. Auf diesem Aquarell zwei Vorstudien für die Bilder im Buch. Handsigniert «K.Widmer 2019»; Blatt, nicht gerahmt,, 25 x 21 cm.
Nr. KW18

Preis: CHF 120.00

Mich interessiert #KW18

Klingsor & Hesse

Eine weitere Studie zur Illustration von Hermann Hesses Erzählung «Klingsors letzter Sommer». Das Buch ist im Hamburger Verlag Officina Ludi erschienen. Das Aquarell in Sepia-Tusche aus Karins Atelier in Wabern ist handsigniert «Studie Klingsor K.Widmer 2019»; Blatt, nicht gerahmt,, 28 x 21 cm.
Nr. KW19

Preis: CHF 120.00

Mich interessiert #KW19

Der Urgrossvater

Auch diese Porträt-Studien zu Hermann Hesse, Karins Urgrossvater, entstanden quasi als Fingerübungen zu den Illustrationen von «Klingsors letzter Sommer». Aquarell. Handsigniert «Karin Widmer 2019»; Blatt, nicht gerahmt, 29 x 21 cm.
Nr. KW20

Preis: CHF 100.00

Mich interessiert #KW20

Abend im August

«Abend im August» heisst das Kapitel in Hesses «Klingsors letzter Sommer». Dazu unter anderen die Zeile «Er küsste sie, die sich lachend zurückbog…». Hier das Originalaquarell von Karin Widmers Buchillustration der erotischen Szene aus Hesses Erzählung. Handsigniert «K.Widmer 2019»; Blatt, nicht gerahmt, 19 x 25cm.
Nr. KW21

Preis: CHF 125.00

Mich interessiert #KW21

Karins Instrumente

Eine feine Studie aus dem Skizzenbuch: Karin Widmers Blick auf jene Instrumente, die in ihren Händen sowohl zu Illustrationen im Auftrag wie zu frei gestalteten Kunststücken werden. Schlicht und einfach. Mit der ganzen Welt im Blick. Aquarell. Blatt, nicht gerahmt, 36 x 50 cm
Nr. KW22

Preis: CHF 120.00

Mich interessiert #KW22

Klingsors Kakadus

Einer dieser Kakadus aus Karin Widmers Studien-Werkstatt hat es als Teil einer doppelseitigen Illustration ins Buch «Klingsors letzter Sommer» geschafft. Signiert «K.Widmer 2019»; Aquarell; Blatt, nicht gerahmt, 25 x 13 cm.
Nr. KW23

Preis: CHF 80.00

Mich interessiert #KW23

Gute Freunde

Der Hirsch wie der Steinbock sind Freunde des kleinen Aletschflohs. Karin Widmer hat sie für die Illustrationen des Bilder-Sachbuchs «Du bist nicht allein, kleiner Aletschfloh» intensiv studiert und skizziert. Aquarell. Signiert «K.Widmer 2019»; Blatt, nicht gerahmt, 21 x 30 cm.
Nr. KW24

Preis: CHF 80.00

Mich interessiert #KW24

Stolzer Steinbock

Der Steinbock und das Alpenschneehuhn spielen im Bilder-Sachbuch von Beat Hugi und Karin Widmer «Du bist nicht allein, kleiner Aletschfloh» (Weber Verlag 2020) eine prägende Rolle. Ein Studienblatt dazu als Aquarell. Signiert «K.Widmer 2019». 21 x 29 cm.
Nr. KW25

Preis: CHF 80.00

Mich interessiert #KW25

Hirsch und Murmeli

Auch das eine Studie zum röhrenden Hirsch und dem Murmeltier aus Karin Widmers Skizzenbuch zur Bebilderung des Kinder-Sachbuchs «Du bist nicht allein, kleiner Aletschfloh». Aquarell. Signiert «K.Widmer 2019». Blatt, nicht gerahmt, 29 x 21 cm.
Nr. KW26

Preis: CHF 80.00

Mich interessiert #KW26

Der Distelfalter

Der Distelfalter entdeckt den verzweifelten kleinen Aletschfloh auf dem grossen Aletschgletscher als erster. Er will mit den anderen Tieren herausfinden, warum der Gletscher schmilzt und die Wohnung des Aletschflohs unter Wasser steht. Studie als Aquarell. Signiert «K.Widmer 2019». Blatt, nicht gerahmt, 21 x 28 cm.
Nr. KW27

Preis: CHF 80.00

Mich interessiert #KW27